FÜLLEN SIE DAS FORMULAR AUS, UM UNS EINE MAIL ZU SENDEN

Wir weisen darauf hin, dass die mit einem Sternchen gekennzeichneten Felder Pflichtfelder sind *
NACHRICHT

NACHHALTIGE URBANE MOBILITÄT: BEISPIELHAFTE PROJEKTE UND GROSSVERANSTALTUNGEN

Projekte für nachhaltige urbane Mobilität gewinnen im Rahmen der allgemeinen Vision einer nachhaltigen Entwicklung zunehmend an Bedeutung. Hier finden Sie eines der wichtigsten internationalen Beispiele und die nächsten Veranstaltungen.

Redaktion 3 Minuten


NACHHALTIGE URBANE MOBILITÄT: WAS IST DAS?

Nachhaltige urbane Mobilität ist ein ideales Verkehrssystem, das nicht nur die Auswirkungen auf die Umwelt reduziert, sondern auch das Reisen einfach, schnell und kostengünstig macht und der Gemeinschaft und der Region zugute kommt.

Seit einigen Jahren erleben die Großstädte dank der gestiegenen Sensibilität für Umweltfragen und der Möglichkeiten, die die neuen Technologien bieten, eine Phase des radikalen Wandels: Es wurden nicht nur wirksame Projekte im Zusammenhang mit nachhaltiger Mobilität auf den Weg gebracht, sondern auch eine echte und umfassende Neugestaltung, die auf intelligente Lösungen ausgerichtet ist. 
 

URBANE MOBILITÄT: KONKRETE PROJEKTE

Die Projekte sind von Stadt zu Stadt unterschiedlich und werden je nach den Merkmalen des jeweiligen Gebiets interpretiert: Carsharing, Scooter-Sharing, Fahrgemeinschaften, Unterstützung des Umstiegs auf Elektroautos durch ein gezieltes Steuersystem, vernetzte öffentliche Verkehrssysteme, Mittel für die persönliche Mikromobilität wie die gemeinsame Nutzung von Fahrrädern und Rollern mit Tretunterstützung und einige Experimente mit Straßenbenutzungsgebühren, d. h. Gebühren für die Einfahrt in bestimmte Bereiche großer Stadtzentren; diese Liste stellt nur einige der bisher durchgeführten Projekte dar. 
 

STÄDTISCHE MOBILITÄT: PLANUNG FÜR DIE ZUKUNFT

Eine der interessantesten Initiativen im Zusammenhang mit der Neugestaltung von Städten ist EIT Urban Mobility, ein Konsortium von 48 Partnern aus 15 Ländern, das technologische Innovationen für die Zukunft der Städte durch ein umweltfreundlicheres, integrativeres, sichereres und intelligenteres städtisches Mobilitätssystem vorantreiben will. 

Das Projekt wurde 2008 vom Europäischen Innovations- und Technologieinstitut (EIT) initiiert und ist die größte Initiative zur Umgestaltung der städtischen Mobilität in Europa. Die zur Verfügung stehenden Mittel sind beträchtlich: 1,6 Milliarden Euro aus europäischen Mitteln, verteilt über sieben Jahre, um die integrierte Mobilität zu fördern und die Wettbewerbsfähigkeit zu steigern. 

Auch Italien ist an dem Projekt beteiligt: Die Stadt Mailand, die Agentur für Mobilität, Umwelt und Territorium (AMAT) und die Politecnico di Milano-Stiftung gehören zu den Partnern von EIT Urban Mobility. Die Beteiligung dieser Einrichtungen steht im Zusammenhang mit der Neugestaltung der kollektiven und individuellen städtischen Mobilität in großen Stadtzentren und kleinen Ortschaften durch den Einsatz fortschrittlicher Technologien, die auch die soziale Integration fördern.
 

TERMINE ZUR ERKUNDUNG

Die Frage der nachhaltigen Elektromobilität steht zunehmend im Mittelpunkt von Investitionen und politischen Maßnahmen, sowohl auf nationaler als auch auf europäischer Gemeinschaftsebene. Architekten, Kommunalverwalter, Manager von Energiedienstleistungsunternehmen, Mobilitätsmanager und ganz allgemein alle Unternehmen, die im Bereich der nachhaltigen Mobilität tätig sind, haben eine Auswahl an verschiedenen Terminen, an denen sie sich treffen und die in verschiedenen Ländern der Welt angewandten Lösungen untersuchen können. Zu den wichtigsten gehören:

- Micromobility Europe (Amsterdam, Juni 2022) - Unternehmen, Denker und Akteure aus der Welt der Mikromobilität treffen sich in der Stadt, die für die Unabhängigkeit vom Auto steht. Zwei Konferenztage über die Mobilität, die weltweit das schnellste Wachstum aufweist und unsere Städte radikal verändern kann. https://micromobility.io/

- World Urban Forum 11 (Katowice, Juni 2022) - Vertreter nationaler Regierungen, Regionen und lokaler Verwaltungen, Dozenten, Unternehmer und Stadtplaner nehmen am WUF11 teil, das vom polnischen Ministerium für Entwicklungsfonds und Regionalpolitik und der Stadtverwaltung von Katowice mitorganisiert wird. Das Thema des WUF11 - Transforming Our Cities for a Better Urban Future - zielt darauf ab, Einblicke in die Zukunft der Städte auf der Grundlage bestehender Trends, Herausforderungen und Möglichkeiten zu geben. https://wuf.unhabitat.org/

- Tomorrow Mobility World Congress (Barcelona, November 2022) - Eine neue globale Veranstaltung, die von der Fira Barcelona organisiert wird und sich auf die Entwicklung und Einführung neuer Modelle nachhaltiger städtischer Mobilität konzentriert. Auf der Veranstaltung werden weltweit anerkannte Experten ihre Vision der zukünftigen Mobilität vorstellen, Organisationen und Innovatoren präsentieren Lösungen und ein internationales Publikum sucht nach neuen Geschäftsmodellen für seine Unternehmen. Barcelona ist eine der europäischen Städte, die sich durch ein echtes und nachhaltiges urbanes Mobilitätsprojekt auszeichnet. Seit 2016 setzt sie das Projekt "Superblocks" um, ein neues Konzept für den öffentlichen Raum, das sich das besondere Straßenraster der Stadt zunutze macht. Einer der Vorteile dieser Lösung liegt in dem Konzept, öffentliche Bereiche für neue Plätze und Grünzonen zu schaffen, indem der Durchgangsverkehr umgeleitet und auf Verkehrsadern außerhalb des Superblocks gelenkt wird. https://www.tomorrowmobility.com/

- Autonomy Paris (Paris, März 2023) - Die weltweit erste Fachmesse für B2B- (Business to Business) und B2G- (Business to Government) Mobilitätslösungen. Sie kombiniert physische und digitale Ressourcen, um Unternehmen, Start-ups, Städte und Nichtregierungsorganisationen dabei zu unterstützen, Kontakte zu knüpfen und gemeinsam an der Zukunft der urbanen Mobilität zu arbeiten. Zu diesen Ressourcen gehören physische Veranstaltungen wie die jährliche Autonomy Paris-Messe, die Autonomy City Summits, die in symbolträchtigen Städten wie Berlin und London stattfinden, und The Urban Mobility Weekly, ein Newsletter, der über wichtige Neuigkeiten informiert. https://www.autonomy.paris/en/

Fehler beim Versenden der Anfrage.
Bitte versuchen Sie es später noch einmal!
Danke!
Ihre Anfrage wurde erfolgreich versendet